Abwarten und Tee trinken

So lautet eine alte Weisheit, die vor übereiltem Aktionismus warnt.

Frau Krempl hat es rechtzeitig vor den Sommerferien mit ihrer Projektgruppe vom Februar geschafft, die getöpferten Teekannen zu glasieren und zu brennen.

Jede Teekanne ist unverwechselbar ein Unikat. Mit den Filz-Ummantelungen lassen sie sich wunderbar auch im heißen Zustand transportieren.

Hier sind die wunderbaren Ergebnisse:

In diesem Sinne: Abwarten, was die Zukunft uns bringt und eine Tasse Tee

(gern auch als Eistee) genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: